LOK Report - Nachrichtenmagazin fuer Eisenbahnfreunde
English Introduction ImpressumRedaktionKontakt
Europäisches Nachrichtenmagazin für Eisenbahnfreunde

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
-------
Industrie-Termine

LOK Report Termine – Mai 2017

Melden Sie einen Termin an


1.5.
Fahrt mit dem Roten Flitzer zur Saline in Bad Friedrichshall und Mosbach

Erste Station ist Bad Friedrichshall, wo Sie die Saline Kochendorf besichtigen. Mit dem Schienenbus geht es danach an Weinbergen entlang ins romantische Städtchen Mosbach. Dort findet eine Weinprobe statt, dazu werden Schokoladen der Schokoladenmanufaktur Schell gereicht. Fahrt auf reservierten Sitzplätzen ab/bis Stuttgart, Kornwestheim, Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen und Lauffen/Neckar nach Bad Friedrichshall und Mosbach sowie der Eintritt in die Saline Friedrichshall und Wein- und Schokoprobe. Fakultative Leistung: Mittagessen 13 Euro pro Person.
Info: Förderverein Schienenbus e.V., www.roter-flitzer.de

1.5.
Fototag im Eisenbahnmuseum Bochum

Im Rahmen unseres Doppel-Jubiläums „40 Jahre Eisenbahnmuseum Bochum und 50 Jahre Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte“ veranstaltet das Eisenbahnmuseum Bochum am 1. Mai einen Fototag zum Thema „Ost“ trifft „West“ speziell für Fotografen und Filmfreunde: Auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks werden verschiedene Fahrzeugpaare zusammengestellt, dabei zeigen wir zu einem Fahrzeug der DDR-Reichsbahn ein adäquates Fahrzeug der Bundesbahn. Scheinanfahrten, rollende Lokparaden und Fahrzeugpräsentationen auf der Drehscheibe bieten viel Material für Foto- und Filmfans.
Info: www.eisenbahnmuseum-bochum.de

1.5.
Saisoneröffnung Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen – Asendorf

Zum Saisonstart 2017 gibt es gleich drei gute Gründe zu feiern: Den 100. Geburtstag der Dampflok SPREEWALD, den 75. Geburtstag der Diesellok V4 EMDEN und die Einweihung des "Cabrio-Wagens". Des Weiteren plant die Firma LGB eine Präsentation ihres Modells der SPREEWALD, Rollout um 10 Uhr an der Werkstatt in Bruchhausen-Vilsen. Ab 11:30 Uhr Möglichkeit zu Führerstandsmitfahrten auf der FRANZBURG. Außerdem bietet der Mehrzugbetrieb zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf viele Gelegenheiten, sich einmal wieder in Niedersachsens längstem Freilichtmuseum den (Fahrt)Wind um die Nase wehen zu lassen. Abfahrten im Bf Bruchhausen-Vilsen um 11:15, 12:55 (Cabrio), 14:15 und 16:15 Uhr (Cabrio), Abfahrten im Bf Asendorf um 12:15, 13:40 (Cabrio), 15:20 und 17:10 Uhr (Cabrio).
Info: Deutscher Eisenbahn-Verein e.V., Bahnhof, 27305 Bruchhausen-Vilsen, www.museumseisenbahn.de

1.5.
Frühlingserwachen mit dem Unstrut-Schrecke-Express

Steigen Sie ein und fahren Sie am 01.05.2017 mit dem "Ferkeltaxi" 772 345 der Erfurter Bahnservice GmbH von Naumburg (Saale) Hbf nach Donndorf (Unstrut). Genießen Sie die einzigartige blühende und erwachende Pflanzen- und Tierwelt. vom Zugfenster aus und atmen Sie die saubere Luft des Naturschutzgebietes Hohe Schrecke - Alter Wald mit Zukunft e.V.. Lernen Sie Donndorf kennen, dessen Kloster Donndorf, ein wertvolles Zeugnis der alten Kultur im Unstruttal darstellt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Info: www.unstrut-schrecke-express.de

1.5.
Saison-Eröffnung bei der Kandertalbahn

Am Montag, den 01. Mai 2017 ist es so weit, dann dampft die historische Kandertalbahn wieder regelmäßig durch das landschaftlich reizvolle Kandertal. Pünktlich um 9.10 Uhr wird der Dampfzug im Bahnhof Kandern starten und dem Flüsschen Kander bis zum Dreispitz folgen, bis die Strecke dann nach Haltingen weiterführt. Um 10.15 Uhr fährt der Dampfzug wieder zurück nach Kandern, ins liebliche Töpferstädtchen am Fuße des Schwarzwalds.Weitere Züge ab Kandern fahren um 13.00 und 16:00 Uhr und ab Haltingen um 14:15 und 17:00 Uhr. Vom 01. Mai an wird der Dampfzug wieder jeden Sonntag, bis einschließlich 22. Oktober, dreimal im Kandertal unterwegs sein. Am 01. Mai wird der historische Triebwagen zusätzlich nochmals um 18:00 Uhr ab Kandern nach Haltingen fahren. Die gleichen Fahrzeiten wie am 01. Mai, gelten auch am Donnerstag, den 25. Mai, wenn der Dampfzug für alle Vatertagsausflügler unterwegs sein wird.
Info: www.kandertalbahn.de

3.5.
Videoabend bei den Modelleisenbahnfreunden Kurpfalz 1997

Um auch jüngere Gäste anzusprechen, starten wir am 3. Mai um 19:30 mit dem Film "Vom Bahnknotenpunkt Mannheim durch den Pfälzer Wald nach Kaiserslautern". Moderne Traktionsmittel bestimmen das Video wie z.B. ICE, TGV, Euro-City usw. Vom zweitgrößten Rangierbahnhof Deutschlands verfolgen wir interessante Güterzüge durch die kurvenreiche Strecke nach Kaiserslautern. Das Video entstand 2016 und dauert ca. 65 Minuten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Vereinsheim im alten Stadtbahnhof in Wiesloch. Der Eintritt ist frei.
Info: Modelleisenbahnfreunde Kurpfalz 1997, www.mef-kurpfalz.de

6.5.
Straßenbahn-Sonderfahrt in Potsdam

Fahrzeug: Hist. Gotha-Gelenktriebwagen 177 Rundfahrt ab Hbf. über das komplette Netz (mit wenigen Ausnahmen), mit Fotohalten an interessanten Stellen Ende der Fahrt im Bh Wetzlarer Straße, anschließend Besichtigung des Bh möglich Fakultativ Teilnahme an Gruppenanreise von Hamburg Hbf aus möglich mit Zustiegsmöglichkeiten in Lüneburg, Uelzen, Salzwedel und Stendal
Info: Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg, Kontaktadresse/Anmeldung obligatorisch bis 2.5.2017 bei Manfred Buttgereit, Tel. 0581/72279 oder per E-Mail unter avl-aussenstelle.ue.buttgereit@t-online.de oder per Post unter Osterstraße 5, 29525 Uelzen

6.5.
Fahrt mit dem Roten Flitzer zum Süddeutschen Käsemarkt in Wackershofen

Ziel ist das Hohenloher Freilandmuseum, wo einer der größten Käsemärkte stattfindet, der sich immer mehr zum Publikumsmagnet entwickelt. - Neben dem Besuch des Marktes haben Sie die Möglichkeit, das Freilandmuseum zu erkunden. Es zeigt auf 40 ha etwa 70 Gebäude, deren Geschichte, das jeweils ausgeführte Handwerk und das gesellschaftliche Leben in der Region Hohenlohe in früheren Zeiten.
Info: Förderverein Schienenbus e.V., www.roter-flitzer.de

10.5.
Lichtbildvortrag zum Thema „Die Eisenbahn in Coesfeld.

19.00 Uhr. 1875 endlich Anschluß an die Schienenwelt“.
Info: www.bahnhof-lette.de

12.5.
Stadt und Schiene(n) -Verkehrshistorischer Spaziergang durch Kassel
Auf einem Stadtspaziergang begeben wir uns auf Spuren des Stadtverkehrs in einem Teil Kassels, in dem im Lauf der Jahre in fast jeder Straße einmal Gleise zu finden waren. Sascha Derenek Kassel, Kulturbahnhof, Bali-Kino Fr. 12.5.,16:00 Uhr, 5 €.
Info: www.vhs-Region-Kassel.de

13.5.
Foto-Sonderfahrt "Hellweg-Röhr-Express" mit VT 628 von DB Regio

Dortmund Hbf - Dortmund Derne - Abzw. Horstmar - Bergkamen - Hamm Rbf - Bönen - Logistikzentrum Ruhr-Ost - Bönen - Schwerte (Ruhr) Ost - Neheim-Hüsten - Sundern (Sauerland) - Neheim-Hüsten - Arnsberg Süd - Neheim-Hüsten - Schwerte (Ruhr) - Dortmund Hbf.
Info: Arbeitsgemeinschaft Schienenverkehr Münsterland e.V., www.asm-muenster.de

14.5.
The Run – Bruchhausen-Vilsen - Asendorf

Mit dem Niedersächsischen Leichtathletik-Verband als Kooperationspartner findet nach der Premiere in 2016 die Revanche im Wettlauf Mensch gegen Maschine von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf statt, zusätzlich findet ein Kinderlauf über 750m statt. Läuferinnen und Läufer treten auf der Gesamtstrecke von 7,8 km in zwei Gruppen gegen die Lokführer der parallel verkehrenden Dampfzüge an. Wer zuerst in Asendorf ist, gewinnt! Die Rückfahrt mit der Museums-Eisenbahn ist im Startgeld enthalten. Am Zielbahnhof Asendorf gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm. Fahrtzeiten aller Züge der Veranstaltung: Abfahrten im Bf Bruchhausen-Vilsen: 11:15 Uhr, 13:00*, 15:00* Uhr, 16:13 und 17:20, *laufbegleitende Züge! Abfahrten im Bf Asendorf: 12:05, 14:00* Uhr,14:50, 16:15 und 18:25 Uhr. *Zug zum Kinderlauf.
Info: Deutscher Eisenbahn-Verein e.V., Bahnhof, 27305 Bruchhausen-Vilsen, www.museumseisenbahn.de

19. und 20.5.
Weinexpress durch's Kandertal

Auch in diesem Jahr wird der Weinexpress wieder durch's Kandertal dampfen. Die etwas andere Weinprobe findet am Freitag, den 19. und Samstag, den 20. Mai 2017 statt. Der Treffpunkt ist ab 17.00 Uhr am Kandertalbahnhof in Haltingen, wo gleich mit einem Glas Sekt angestoßen wird, bevor das Chanderli um 17.20 Uhr in Richtung Kandern dampft. Sowohl den Sekt als auch die Weine unterwegs offerieren die Weingüter Frick (Binzen), Krebs (Binzen), Schweigler (Binzen), Bürgin (Fischingen), Ernst (Wittlingen), das Weinhaus Frey (Weil), und die Haltinger Winzer EG. Für das leibliche Wohl sorgt in Rümmingen Günter Grässlin aus Schallbach und in Wollbach die Kreiterhof-Straußi. Gegen 21.45 Uhr wird das Chanderli wieder in Haltingen zurück sein.
Info: Zweckverband Kandertalbahn, www.kandertalbahn.de

20.5.
Wo der Pott noch kocht

Themenfahrt durch das Ruhrrevier Erleben Sie mit dem von unserer Dampflok 38 2267 gezogenen Museumszug einen Tagesausflug zu den Highlights der Schwerindustrie! Wir fahren in das Betriebsgelände eines der größten Stahlwerke, nämlich zu den Hüttenwerken Krupp-Mannesmann (HKM) und beobachten einen groß industriellen Betrieb, der 12 % des deutschen Stahls herstellt. Anschließend besuchen wir mit dem Landschaftspark Duisburg-Nord einen der Ankerpunkte der Route der Industriekultur.
Info: www.eisenbahnmuseum-bochum.de.

20.5.
Chemnitzer Museumsnacht

In gewohnter Manier beteiligen sich alle Museen und Einrichtungen der Stadt Chemnitz daran, so auch unser Sächsisches Eisenbahnmuseum. Zur besseren Erreichbarkeit des Museumsgeländes verkehrt ein Buspendel zwischen der Frankenberger Straße und dem Eisenbahnmuseum.
Info: www.sem-chemnitz.de

20. bis 21.5.
VIV-Exkursion an den Nord-Ostsee-Kanal und in die Kieler Bucht

Info: www.vivev.de

21.5.
Dampfzug-Nostalgie-Sonderfahrt in die Schweiz mit 01 519 und 52 8055

Die Reise startet in Rottweil mit der vereinseigenen Dampflokomotive 01 519. Zusteigehalte gibt es jeweils in Schwenningen(Neckar), Villingen(Schwarzw.), Donaueschingen und Singen(Htw.). Ab Schaffhausen übernimmt die "Modern-Steam-Lokomotive" 52 8055, die heute der Dampflokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur (DLM) gehört sich einst im Eigerntum der Eisenbahnfreunde Zollernbahne.V. (EFZ) befand. Der bewirtschaftete Sonderzug fährt über dieselbe Strecke mit den gleichen Unterwegshalten wie auf der Hinfahrt. In Winterthur steht ein 6½-stündiger Aufenthalt zur freien Verfügung. Für die Freunde der Dampfnostalgie empfiehlt sich ein Besuch des Dampfzentrums Winterthur auf dem ehemaligen Sulzerareal.
Info: Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V., www.efz-ev.de

21.5.
Internationaler Museumstag 2017 – Spurensuche.

Beginn: 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr, Dauer: jeweils 45 Minuten Kosten: freier Eintritt. Arbeiten unter Zwang war ein zentrales Element zur Machterhaltung des NS-Unrechtstaates während des Zweiten Weltkrieges, unter dem Millionen von Menschen zu leiden hatten. Die Deutsche Reichsbahn war daran in mehrfacher Hinsicht beteiligt: Sie transportierte Kriegsgefangene und zwangsrekrutierte Arbeitskräfte aus den besetzten Gebieten nach Deutschland und beschäftigte auch selbst in vielen Unternehmensbereichen Zwangsarbeiter. Nach dem Krieg mussten viele Opfer lange Zeit auf eine Entschädigung warten. Ebenso wie viele andere Unternehmen beteiligte sich die Deutsche Bahn AG an dem im Jahr 2000 von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Stiftungsfonds "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft". Am Internationalen Museumstag erfahren die Museumsbesucher in einem kostenlosen Rundgang mehr über die Rolle der Reichsbahn im NS-Staat und deren Beteiligung am Einsatz von Zwangsarbeitern während des Zweiten Weltkrieges.
Info: www.dbmuseum.de

21.5.
Uerdinger Schienenbus fährt auf der Eisenbahn Rinteln-Stadthagen

Die 20,4 Km lange Strecke wird mehrmals befahren, im Triebwagen aus den 1950er Jahren Fahrkarten, kleine Snacks und Getränke. Ab Rinteln über Steinbergen, Bad Eilsen und Obernkirchen nach Stadthagen und zurück.
Info: www.der-schaumburger-ferst.de

21. bis 25.5.
Zahnrad-Dampf in den Schweizer Alpen

Foto-Sonderfahrten Brienzer Rothorn, Schynige Platte, Rigibahnen und weitere "dampfige Highlights" in der Schweiz.
Info: Migureisen, www.miguschneeberger.ch

25.5.
Himmelfahrtstag auf der Manfelder Bergbahn

Info-Zug 10 Uhr und Regelzug 15 Uhr ab Benndorf.
Info: Mansfelder Bergwerksbahn e. V., www.bergwerksbahn.de

25.5.
Himmelfahrtstour nach Holzhau

Fahrtroute: Chemnitz - Freiberg - Holzhau - Freiberg - Holzhau - Freiberg - Chemnitz Unser Männertagszug führt uns nach langer Zeit wieder durch das wild-romantische Tal der Freiberger Mulde nach Holzhau. Am Ziel können Sie z.B. das Brauereimuseum Rechenberg besuchen und die dort hergestellten und zum Himmelfahrtstag begehrten Getränke probieren. Auf Schusters Rappen können Sie auch ein Stück entlang der Freiberger Mulde oder den Höhen des Osterzegbirges wandern und dann später mit uns wieder zurück nach Chemnitz aufbrechen.
Info: www.sem-chemnitz.de

25. bis 28.5.
25. Schwarzenberger Eisenbahntage

Großes Fest im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. GeplanteGastfahrzeuge sind: 52 8079 (DampfPlus), V75 018 (Railsystems RP Gotha), V200033 (Hamm), V 36 mit 120 274 und 91 6580 (Eisenbahnmuseum Arnstadt), sowie zweiLoks von DB Cargo. Öffnungszeiten 10-17 Uhr, Samstag 9-10 Uhr extra Fotostunde,Samstag und Sonntag 13 Uhr Lokparade der betriebsfähigen Fahrzeuge.
Info: www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de

26.5.
Themenfahrt „Schichtwechsel im Emschertal“

Wir nehmen Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch das Revier. Dazu benutzen wir unseren Schienenbus, eine historische Straßenbahn und ein Fahrgastschiff. Wir zeigen Ihnen, wie der Strukturwandel im Revier die Region verändert: Schichtwechsel eben!
Info: www.eisenbahnmuseum-bochum.de

26. bis 28.5.
Feldbahntage im Sächsischen Eisenbahnmuseum

Im Jahr 2017 findet unter dem Motto "Grubenbahn" wieder eine interessante Veranstaltung mit Fokus auf die im Bergwerk genutzte Feldbahn statt. Erleben Sie Feldbahn wie sie früher genutzt wurde und heute teilweise noch genutzt wird. Kommen Sie vorbei, ein Besuch lohnt sich.
Info: www.feldbahn-chemnitz.de

Probeabo


Probeabo nur 10 Euro
Probeabo:
3 Hefte nur 10 Euro


Specials


Fotoerlaubnis D


Fotoerlaubnis UK


Aktuelle Angebote


Bahnbetriebswerk Pasewalk

Mit der Straßenbahn
durch das
Berlin der 90er Jahre


LOK Report Reiseführer

Europa Reiseführer 2016/2017