LOK Report - Nachrichtenmagazin fuer Eisenbahnfreunde
English Introduction ImpressumRedaktionKontakt
Europäisches Nachrichtenmagazin für Eisenbahnfreunde

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
-------
Industrie-Termine

LOK Report Termine – Juni 2017

Melden Sie einen Termin an

 

25.5. bis 5.6.
Kulturelle Landpartie Dannenberg Ost - Lüneburg

Wie bereits 2016 wird erixx zur Kulturellen Landpartie im Wendland wieder im Zweistundentakt zwischen Lüneburg und Dannenberg Ost verkehren. Die Kulturelle Landpartieist eine mehrtägige Kulturveranstaltung im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Sie findet seit 1989 jährlich zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten statt. Die zwölftägige Kulturveranstaltung hat ihre Wurzeln im politischen Widerstand gegen das Atommülllager Gorleben. Während sonst im Dreistundentakt verkehrt wird, wird es an diesen Tagen einen durchgehenden Zweistundentakt geben, die Züge kreuzen in Dahlenburg. Zum Einsatz kommen an diesen Tagen Triebwagen der Baureihe 622 (LINT 54), evtl. auch Baureihe 485 (LINT41). Betriebstage: 25. Mai, 27. Mai, 28. Mai, 3. Juni, 4. Juni, 5. Juni.
Info: www.jeetzeltalbahn.com

3.6.
Theaterzug "ZARAH 47" auf der Mannsfelder Bergwerksbahn

War sie eine russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander? 1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 1930er, Anfang 1940er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag. Keine Glückwunschschreiben, keine Gratulanten, viele Erinnerungen und ihre Lieder. Doch schließlich klingelt das Telefon und Zarah Leander kann ihr Comeback starten, ganz gemäß ihrer Lebensmaxime: "Davon geht die Welt nicht unter".
Info: Mansfelder Bergwerksbahn e. V., www.bergwerksbahn.de

3.6.
Pfingstsonderfahrt nach Schöneck

Wir laden ein zu einer Sonderfahrt für die ganze Familie – auch ein ideales Geschenk zum Kindertag! Fahren Sie mit uns von Chemnitz über Zwickau und Falkenstein, über landschaftlich reizvolle Strecken hinauf in das Vogtland. In Schöneck können Sie den Zug verlassen und bspw. im IFA-Ferienpark einen erlebnisreichen Tag genießen. Alternativ können Sie natürlich auch auf Schusters Rappen die vogtländischen Berge erkunden. Eisenbahninteressierte können jedoch auch mit uns nach Adorf weiterfahren. Dabei werden wir wohl letztmalig das Streckenstück Zwotental – Adorf befahren, welches nach derzeitigem Stand im Dezember 2017 endgültig stillgelegt werden soll! In Adorf wird unsere Lokomotive gedreht und es besteht die Möglichkeit, das regionale Eisenbahnmuseum zu besuchen. Auf der Rückfahrt geht es dann wieder über die vogtländischen Bergstrecken, natürlich mit Zustiegshalt in Schöneck, zurück in Richtung Zwickau und Chemnitz. Einige Fotohalte runden die Fahrt ab.
Info: www.sem-chemnitz.de

3.6.
Schienenkreuzfahrt mit dem Schienenbus durch den Pott

Mit einer Schienenbusgarnitur der Baureihe VT 98 aus den 50er Jahren geht es kreuz und quer durch das Ruhrgebiet. Dieses Mal befahren wir den westlichen Teil des Ruhrgebietes. Erfahren Sie Wissenswertes und Unterhaltsames über die Geschichte und Gegenwart des Potts. Sie reisen über Strecken, die zum Teil nur noch vom Güterverkehr genutzt werden. In Dortmund – Bövinghausen ist auf der Zeche Zollern eine Pause vorgesehen, die für eine Kurzführung genutzt werden kann. In architektonischer, technischer und sozialer Hinsicht wurde diese Schachtanlage zum Zeitpunkt ihrer Errichtung als "Musterzeche" beworben.
Info: www.eisenbahnmuseum-bochum.de

3.6.
20 Jahre Klosterstadt-Express nach Maulbronn

Das 20jährige Jubiläum des Ausflugszuges wird am Samstag, 3. Juni gefeiert: Zum Einsatz kommt die historische Schienenbusgarnitur "Roter Flitzer", die morgens gegen 10:30 ab Stuttgart Hbf über Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Vaihingen/Enz und Mühlacker nach Maulbronn Stadtbahnhof fährt. Ankunft in Maulbronn gegen 11:45 h. Anschließend Pendelfahrten Maulbronn-Stadt - Maulbronn-West. Rückfahrt gegen 16:15 nach Stuttgart. Im Zug gelten die normalen DB- und Verbundfahrkarten (VPE- bzw. KVV-Tarif). Die Tageskarte VPE für eine Person gilt für 2 Erwachsene und Kinder unter 15 Jahren. Programmpunkte: Stellwerksbesichtigungen am Westbahnhof. Am Stadtbahnhof: Ausstellung 20 Jahre Klosterstadt-Express, Infostände, Modellbahn, Bücherflohmarkt, Bewirtschaftung durch das Deutsche Rote Kreuz Maulbronn.
Info: VCD Pforzheim/Enzkreis e.V., www.klosterstadt-express.de

3. und 4.6.
(Fahrrad-) Ausflug mit 'Karoline' am Pfingstwochenende

Wer sich am kommenden Pfingstwochenende noch nichts vorgenommen hat, hat am 03. und 04. Juni wieder die Gelegenheit zu einem Ausflug mit der Dampflok ‚Karoline' und den historischen Wagen der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e.V. zwischen Bergedorf-Süd und Geesthacht – Krümmel. Folgende Abfahrtzeiten sind geplant, für Samstag, 03. Juni: ab Geesthacht um 13:15, 15:45 und 17:45 Uhr in Richtung Bergedorf; ab Bergedorf-Süd um 14:05 Uhr nach Geesthacht-Krümmel, um 16:35 und 18:35 Uhr nur bis Geesthacht Stadt; ab Geesth.-Krümmel um 15:25 Uhr in Richtung Bergedorf; für Pfingstsonntag, 04.Juni: ab Geesthacht um 10:15, 13:15, 15:45 und 17:45 Uhr in Richtung Bergedorf; ab Bergedorf-Süd um 11:05 und 14:05 Uhr nach Geesthacht-Krümmel, um 16:35 und 18:35 Uhr nur bis Geesthacht Stadt; ab Geesth.-Krümmel um 12:25 und 15:25 Uhr in Richtung Bergedorf. Am Pfingstsonntag, dem 03 Juni, werden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg e.V. (AVL) und den Verkehrsbetrieben Hamburg – Holstein AG (VHH), zusätzlich Fahrten zwischen Bergedorf-Süd und Winsen/Luhe angeboten. Ab Bergedorf Süd um 11:05 Uhr, 14:05 Uhr, und 16:35 Uhr, Im Anschluss an die Züge aus Bergedorf, fährt ein historischer VHH-Bus die Fahrgäste von Geesthacht nach Niedermarschacht, dort steht der Zug der AVL zur Weiterfahrt nach Winsen bereit.
Info: www.geesthachter-eisenbahn.de

3. bis 5.6.
Pfingsten - mit der Kleinbahn ins Grüne

Die Dampfzüge der Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen fahren direkt durch den frischen grünen Pfingstwald, der zum Spaziergang einlädt. Auch Ihre Fahrräder können Sie in den Zügen mitnehmen. Am Sonntag verkehrt zusätzlich der "Orpheus-Expreß", der die Pfingstsänger ins Vilser Holz bringt und um 16 Uhr findet eine öffentliche Hallenführung statt, Treffpunkt Bahnsteig Bruchhausen-Vilsen. Abfahrten im Bf Bruchhausen-Vilsen Sonnabend: 14:00 Uhr und 16:15 Uhr Dampfzüge, Sonntag und Montag: 11:15 Uhr und 14:15 Uhr Dampfzüge, 16:15 Uhr Triebwagen. Zusätzlich am Sonntag: 7:30 Uhr ins Vilser Holz, Rückankunft ca. 9:50 Uhr Abfahrten im Bf Asendorf Sonnabend: 15:00 Uhr und 17:10 Uhr Dampfzüge, Sonntag und Montag: 12:15 Uhr und 15:15 Uhr Dampfzüge, 17:10 Uhr Triebwagen.
Info: Deutscher Eisenbahn-Verein e.V., www.museumseisenbahn.de

4.6.
Sonderführung "60 Jahre Trans Europ Express" (TEE)

14 und 15 Uhr, Dauer: jeweils 45 Minuten Kosten: Museumseintritt. Bekannt als "TEE", war der VT 11.5 ein luxuriöser Dieseltriebzug, welcher 1957 von der Deutschen Bundesbahn für das Trans-Europ-Express-System beschafft wurde. Seine markant gewölbte Front und der creme-rote Anstrich machten ihn zu einem der Schienenstars der Nachkriegszeit. Aus Anlass des 60. Jubiläums dieser Baureihe bieten wir Sonderführungen zu der Entwicklung des Reisens und des Schnellverkehrs von den Anfängen bis zum legendären VT 11.5 an. Der original VT 11.5 wird zu diesem Zeitpunkt nicht im DB Museum gezeigt.
Info: Deutsche Bahn Stiftung gGmbH, www.dbmuseum.de

4.6.
(Jazz)frühschoppen in der Lokwelt Freilassing mit den "Salonboarischen"

Der Juni brilliert mit einem Frühschoppen der etwas anderen Art. Eine steirische Harmonika, eine Harfe, ein Kontrabass, eine Geige und mehr – das zusammen sind "Die Salonboarischen". Ihre Musik ist ein spannender Mix aus traditionellen und modernen, schwungvollen und feinfühligen Tönen, gewürzt mit ungarischem Temperament und einer Prise Melancholie. Es ist der Ausdruck des bayerischen Lebensgefühls, vermischt mit dem anderer, musikalisch gar nicht so weit entfernter Kulturen. "Ois Chicago", so der Titel des neuen Programms. "Ois Chicago", das meint, nicht alles so ernst zu nehmen und das Leben auf lockere Art genießen.
Info: www.lokwelt.freilassing.de

4.6.
Am Pfingstsonntag mit der Landeseisenbahn Lippe erlebnisreich zum Spargelessen

Am Pfingstsonntag, dem 4. Juni geht der „Historische Heckeneilzug“ der Landeseisenbahn Lippe wieder auf Tour. In Gepäck haben die Eisenbahnfreunde dieses Mal das Schlemmerticket: Bahnfahren und Spargelessen im Landhaus Begatal in Farmbeck. Während der erlebnisreichen Fahrt gibt es zudem viele Informationen zur Geschichte Nordlippes und der musealen Eisenbahntechnik. Die Elektro-Lok 22 von 1927 startet um 10 Uhr und 13 Uhr in Bösingfeld - Am Bahnhof 1, 32699 Extertal. Diesellok V2.004 übernimmt dann erstmals nach der Revision wieder in Alverdissen bis ins Begatal den Streckendienst nach Dörentrup. Hier geht es dann um 11:25 und 14:25 Uhr zurück. Zustieg ist in Alverdissen, Barntrup, Bega und Farmbeck möglich.
Info: Landeseisenbahn Lippe e.V., www.landeseisenbahn-lippe.de

5.6.
Neckar-Zollern-Donau-Expreß mit 01 519

Per Nostalgie -Dampfzug 5 Flußtälern entlang vom Neckar zur Donau, über die Schwäbische Alb, durch Hohenzollern nach Sigmaringen. Der bewirtschaftete historische Sonderzug startet gegen 8:40 Uhr in Reutlingen; über Tübingen, Mössingen, Hechingen, Balingen, Albstadt-Ebingen, Storzingen erreicht er gegen 10:45 Uhr seinen Zielbahnhof Sigmaringen. In einem Packwagen werden Fahrräder kostenlos befördert! Die Hohenzollernstadt hat einiges zu bieten, die wichtigste Sehenswürdigkeit ist das weltbekannte Hohenzollernschloß, welches Europas größte Waffensammlung beherbergt. Daneben gibt es zahlreiche Restaurants und Cafes, die zur gemütlichen Einkehr einladen. Gegen 16:15 Uhr erfolgt die Rückfahrt über dieselben Halte wie bei der Hinfahrt; Ankunft in Reutlingen ist gegen 18:35 Uhr. Sowohl in Reutlingen als auch in Tübingen besteht direkter Anschluß von/nach Stuttgart.
Info: Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V., 78628 Rottweil, Bahnhof 10/1, www.efz-ev.de

10. und 11.6.
Sonderverkehr Heide-Bahn

Das Fest Luthers Hochzeit sowie das Stadtfest Eilenburg vom 09.-11. Juni 2017 sind bedeutende Veranstaltungshöhepunkt, wo wieder tausende Gäste erwartet werden. Damit die Besucher schnell, bequem und stressfrei anreisen können, werden auch in diesem Jahr am 10. und 11.06.17 durch die DB Regio AG, Region Süd-Ost im Auftrag der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) und des Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL), neben den planmäßig verkehrenden Zügen, wieder zusätzliche Züge im Spät- und Nachtverkehr angeboten.
Info: www.eisenbahnverein-wittenberg.de

10. und 11.6.
650 Jahre Walthersdorf

Am 10. und 11. Juni feiert Walthersdorf das 650jährige Jubiläum des Ortes. Gleich am Museumsbahnhof, der mit dem historischen Schienenbus erreicht werden kann, erwarten die Fahrgäste verschiedene Ausstellungen. Sie haben sogar die Möglichkeit, das ganz in der Nähe liegende Silberbergwerk "Rosenbuschzeche" zu begehen. Auf dem Dorfplatz wird ein buntes Festprogramm geboten, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und alle sind herzlich eingeladen, mitzufeiern! Um den Gästen eine bessere An- und Abreisemöglichkeit zu bieten, verkehren die Triebwagen am Sonnabend später. Um 18.50 Uhr besteht nochmals eine Fahrtmöglichkeit nach Annaberg-Buchholz sowie um 19.33 Uhr nach Schwarzenberg..
Info: www.erzgebirgische-aussichtsbahn.de

17.6.
50 3648 im Bw Chemitz-Hilbersdorf

Fototag im Bw Chemitz-Hilbersdorf mit der Reko 50 3648 und viel Reichsbahnflair! Wir nutzen die perfekt erhaltene, DR-typische Infrastruktur des Museums-Bw für Aufnahmen mit Lok(s) und Statisten.
Info: Tanago Eisenbahnreisen, D-13347 Berlin, Malplaquetstr. 10, www.tanago.de

17.6.
Eisenbahnbörse und kleines Bahnhofsfest in Coesfeld.

11-16 Uhr“.
Info: www.bahnhof-lette.de

17.6.
Sachsen-Anhalt-Tag auf der Manfelder Bergbahn

Fahrten Benndorf - Zirkelschacht.
Info: Mansfelder Bergwerksbahn e. V., www.bergwerksbahn.de

17. und 18.6.
Großes Sommerfest im DB Museum Koblenz

60 Jahre Trans Europ Express und "Geburtstagsfeier der Lokomotiven". Dauer: 10 bis 18 Uhr Kosten: 5 Euro (Erwachsene) Wie jedes Jahr wird im Juni am Standort Koblenz ein Eisenbahnfest für die ganze Familie gefeiert. Große und kleine Eisenbahnfans können sich auf Fahrten mit dem TEE, Führerstandsmitfahrten und die traditionelle Lokparade am Samstag freuen.
Info: www.dbmuseum.de

17. und 18.6.
Dampfspektakel auf der Berliner Parkeisenbahn

Acht Dampflokomotiven unterschiedlicher Bauarten werden an beiden Tagen vor den Zügen zum Einsatz kommen. Neben den regulären Personenzügen werden auch Foto-Güterzüge in den verschiedensten Zusammenstellungen verkehren. Im Betriebswerk Wuhlheide besteht die Möglichkeit von Führerstandsmitfahrten auf Dampf- und Diesellokomotiven und es werden Führungen durch die Anlagen angeboten. Auch kann man den Lokpersonalen bei der Vorbereitung und Pflege ihrer bis zu 100 Jahre alten Maschinen "über die Schulter" schauen. Schautafeln erklären den Besuchern die "Lebensläufe" der eingesetzten Fahrzeuge. Um das "Dampfspektakel" herum wird den großen und kleinen Gästen einiges geboten: So wird das "500 mm Feldbahnprojekt" erstmals eine Dampflokomotive auf seiner Strecke einsetzen und das "Haus Natur und Umwelt" ab dem Betriebswerk Fahrten mit einer Pferdekutsche durch den Freizeit- und Erholungspark anbieten. Auch "Theo Tintenklecks" wird wieder anwesend sein. Neben Ständen für das kulinarische Wohlergehen der Besucher präsentieren sich Eisenbahnvereine, Verkehrsunternehmen, museale Vereinigungen und verschiedene Händler mit Info- und Verkaufsständen. Als besondere Attraktion gibt es eine kleine Ausstellung historischer DDR-Kraftfahrzeuge zu bestaunen und einem per Lederriemen von einem ebenfalls schon historischen Traktor angetriebenem Holzspalter kann bei seiner Arbeit zugeschaut werden.
Info: www.parkeisenbahn.de

17. und 18.6.
Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen - Frauen und Technik? Ja klar!

Am Samstag veranstalten die Museumsbahnerinnen einen Werkstatt-Schnupper-Tag speziell für Frauen: Auch wenn Sie glauben, keine Ahnung von Technik zu haben, können Sie an diesem Tag zu uns kommen, die Betriebswerkstatt kennenlernen und mitmachen. Treffpunkt um 9:30 Uhr an der Werkstatthalle in Bruchhausen-Vilsen, Anmeldung erbeten. Am Sonntag beweisen wir, dass ein Zug auch von Frauenhand gefahren werden kann. Das gesamte Lok- und Zugpersonal zeigt geballte Frauenpower! Abfahrten im Bf Bruchhausen-Vilsen Sonnabend: 14:00 Uhr und 16:15 Uhr Dampfzüge, Sonntag: 11:15 Uhr und 14:15 Uhr Dampfzüge, 16:15 Uhr Triebwagen. Abfahrten im Bf Asendorf Sonnabend: 15:00 Uhr und 17:10 Uhr Dampfzüge, Sonntag und Montag: 12:15 Uhr und 15:15 Uhr Dampfzüge, 17:10 Uhr Triebwagen.
Info: www.museumseisenbahn.de

18.6.
Uerdinger Schienenbus fährt auf der Eisenbahn Rinteln-Stadthagen

Die 20,4 Km lange Strecke wird mehrmals befahren, im Triebwagen aus den 1950er Jahren Fahrkarten, kleine Snacks und Getränke. Ab Rinteln über Steinbergen, Bad Eilsen und Obernkirchen nach Stadthagen und zurück.
Info: www.der-schaumburger-ferst.de

20.6.
Dampfsonderzug mit GR-280 von Haivoron nach Bershad'

Im Kampf um den Erhalt der malerischen, von der Einstellung bedrohten 750 mm Schmalspurbahn von Hajvoron (in der Ukraine) organisiert AZIZU, die Ukrainische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte, zur Aktivierung des Eisenbahntourismus am Dienstag, 20. Juni 2017 einen exklusiven Dampfsonderzug mit GR-280 von Haivoron nach Bershad' (25 km) und retour. Auf der Rückfahrt, mit Kessel voraus (ostwärts!), wird es viele Fotohalte mit Scheinanfahrt geben. Zugskomposition: GR-280+Kessel- oder Plattformwagen + Gleismeßwagen (ein grüner Personenwagen, aus zaristisch russischen Zeiten, über 100 Jahre alt!). Abfahrt in Haivoron um 09:00 Uhr, Rückkehr um 15:00 Uhr. In Bershad' Treffen mit einem Planzug mit TU2. Max. 20 Teilnehmer. Teilnahmepreis f. Dampfzug Euro 100.- Anschließend wird eine einstündige Fahrt mit der schwarzen Schienenlimousine ZIM angeboten, voraussichtlich zwei Pendelfahrten von Hajvoron bis km 7 in Richtung Bershad' und retour. Mehrere Fotohalte. Teilnahmepreis f. ZIM Euro 40.- Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko! Versicherungen bitte selbst abschließen!
Info: Ukrainische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte, Nachfrage bei Wolfram Wendelin, wwlok@gmx.net

22. bis 28.6.
RHEINGOLD Nostalgie "Elsass-Kaiserstuhl-Express" auf romantischer Wochenreise

mit vielfältigem Beiprogramm Freiburg, Straßburg, Colmar, Mülhausen und der Kaiserstuhl sind die Hauptziele einer Wochen-Bahnkreuzfahrt mit dem historischen RHEINGOLD 1. Klasse. Der Salonwagenzug fährt vom 22. bis 28. Juni 2017 als RHEINGOLD Nostalgie Elsass-Kaisertuhl-Express von vielen Bahnhöfen NRW's ab, aber z.B. auch von Hagen, Siegen, Gießen, Frankfurt, Darmstadt und Heidelberg. Historische RHEINGOLD-Lok E10 1239 und Diesellok bereichern das nostalgische Ambiente. "Zu Hause" sind Sie im 4**** Novotel Am Konzerthaus in Freiburg, unmittelbar am Hbf. Ein vielfältiges kulturelles Programm neben Stadtführungen fehlt nicht: Freiburg – Fahrt mit historischen Straßenbahnen, Straßburg – Stadtrundfahrt auf der Ilm, Colmar – Fahrt mit der Stadtbahn, Mülhausen – Besuch des Eisenbahnmuseums der SNCF, Fahrt des RHEINGOLD auf der Kaiserstuhlbahn. Einsatz auch historischer Busse. Pauschalreisepreis ab € 1.439 inkl. Halbpension und viele Extras. Nur 128 Personen können mitfahren. Fordern Sie kostenfrei den 10-seitigen Farbprospekt an.
Info: WK-Press Salonwagenzug-Reisen, 02166 / 68 01 22 bzw. 0175 590 62 69 oder per Email an salonwagenzug@wk-press.de, Farbprospekt unter www.wk-press.de

24.6.
Mit 01 150 unter Volldampf zur Meyer Werft nach Papenburg

Von Mönchengladbach, Viersen, Krefeld, Rheinhausen, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Wanne-Eickel und Recklinghausen geht es am Haken von 01 150 in historischen Abteilwagen der 1. oder 2. Klasse zur Meyer Werft nach Papenburg. Zum Zeitpunkt der Sonderfahrt ist die "World Dream" der Reederei "Dream Cruises" in Bau. Das 335,35 Meter lange und 37,7 Meter breite Kreuzfahrtschiff wird voraussichtlich im September 2017 fertiggestellt.
Info: Eisenbahnfreunde Niederrhein/Grenzland e.V., http://eng-ev.de

24. und 25.6.
Spur-1-Treffen im AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM

"Bühne frei!" für die Königsklasse der Modelleisenbahnen. Das Spur-1-Treffen in Sinsheim ist eines der größten seiner Art weltweit. Mehr als 90 Aussteller, Vereine, Hersteller und Zubehör-Lieferanten aus ganz Europa werden erwartet. Im gesamten Museum präsentieren die unterschiedlichsten Anbieter den Spur-1-Fans ihre Produkte, Neuheiten und Dienstleistungen.
Info: www.technik-museum.de

Probeabo


Probeabo nur 10 Euro
Probeabo:
3 Hefte nur 10 Euro


Specials


Fotoerlaubnis D


Fotoerlaubnis UK


Aktuelle Angebote


Bahnbetriebswerk Pasewalk

Mit der Straßenbahn
durch das
Berlin der 90er Jahre


LOK Report Reiseführer

Europa Reiseführer 2016/2017